Initiativen_Titelbild

Weitere Initiativen

SZ-Patenschaft

Im Rahmen der Bildungsoffensive Zeitungspate der Süddeutschen Zeitung übernimmt Philipp Lahm 2011 – 2016 ein SZ-Patenschafts-Abonnement für mehrere Schulen in München und Umgebung, darunter auch seine ehemalige Schule, die Rudolf-Diesel-Realschule.

Philipp Lahm: „Zeitungslesen sollte zur Gewohnheit werden, damit man über Tagesgeschehen sowie Hintergründe und gesellschaftliche Fragen informiert ist. Besonders wichtig ist es als Teil des Schulalltags, weil Kinder zum aktuellen Geschehen Fragen haben und im Kreise der Schüler und Lehrer verschiedene Themen besprechen können. Kinder und Jugendliche müssen Bescheid wissen, um sich eine eigene Meinung zu bilden und mitreden zu können. Als SZ-Pate möchte ich allen Schulkindern das Zeitungslesen näher bringen.“

Zeitungspate kann jeder werden – egal ob prominent oder nicht prominent. Ehemalige Schüler, die inzwischen im Beruf stehen, können ebenso mitmachen wie Eltern und Elternbeiräte, große Unternehmen und der Einzelhändler direkt neben der Schule.

Weitere Informationen zur Initiative unter: www.zeitungspate.sueddeutsche.de

 

Tore für Afrika

In Kooperation mit dem Bayerischen Fussballverband unterstützt die Philipp Lahm-Stiftung den Aufbau des Jugendfussballs in Mosambik. Das südafrikanische Land gehört zu den ärmsten Ländern des Kontinents. Das Elend ist groß aber ebenso groß ist die Begeisterung der dortigen Jugend für den Fußballsport.

Philipp Lahm übernimmt die Patenschaft für die Jugendförderung im Rahmen eines Projekts zum Aufbau der grundlegenden Fußball-Strukturen, das der BFV zusammen mit dem Mosambikschen Football Federation im Dezember 2008 ins Leben gerufen hat. Ein Verbandstrainer mit langjähriger Erfahrung beim Aufbau von Sportstrukturen und Mannschaften in verschiedenen Ländern wurde 2009 als „technischer Direktor“ nach Mosambik entsandt.

Er legt die Grundstrukturen des Jugendfußballs fest, entwickelt ein Talentförderkonzept, stellt eine grundlegende Trainerausbildung bereit und baut das Sichtungswesen auf. Darüber hinaus findet ein Jugendaustausch zw. Bayern u Mosambik statt. Durch diese Kooperation erweitert die Philipp Lahm-Stiftung für Sport und Bildung ihr Engagement auf dem afrikanischen Kontinent und bindet bedürftige Kinder und Jugendliche in ein Sport- und Bildungskonzept ein, das ihnen Hoffnung und neue Lebensperspektiven eröffnen soll.

Weitere Informationen zur Initiative unter: www.torefuerafrika.de