Dankeschön

Vielen herzlichen Dank an alle Spender, Unterstützer und Freunde der
Philipp Lahm-Stiftung!

Im diesjährigen Jahresausblick haben wir die aktuellen Ereignisse und Fortschritte in den Stiftungsprojekten für Sie zusammengefasst. Hier können Sie erfahren, was die Philipp Lahm-Stiftung mit Ihrer Hilfe bereits alles erreicht hat.

Viel Spaß beim Lesen und wir freuen uns auf ein spannendes neues Jahr gemeinsam mit Ihnen als Unterstützer an unserer Seite!

2016_11_14_shongi_1

 

Jahresausblick 2021

Liebe Freunde, Unterstützer und Spender der Philipp Lahm-Stiftung,

in meinem diesjährigen Jahresausblick schaue ich erstmals zurück und nicht voraus, denn dieses Jahr war für uns alle ein tiefer Einschnitt. Wir wissen nicht, was im nächsten Jahr sein wird. Covid-19 verbreitete sich mit einer kaum kontrollierbaren Geschwindigkeit und wurde zu einer globalen Krise. Auch ich habe mit meiner Familie erlebt, wie schnell sich mein gewohntes Leben durch diese Krise verändert hat. Und ich habe selbst erfahren, wie wichtig es ist, diese Situation anzunehmen und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung zu suchen.

In die Zeit des Lockdowns fiel die erste Videokonferenz meiner Stiftung. Wir mussten alle geplanten Projektaktivitäten aufgrund der Corona-Restriktionen zunächst auf Eis legen. Dies bedeutete: kein Philipp Lahm Sommercamp, Verschiebung der Philipp Lahm Schultour in Kooperation mit der AOK, kein Fußballprogramm für die Kinder in Südafrika. Obwohl wir die Arbeit mit den Kindern nicht durchführen konnten, stehen wir zu unserer Verantwortung für unsere Projekte. Während in den Schulen und am Sportplatz alles ruhte, haben wir den engen Kontakt zu unseren Projektpartnern gehalten und die Zeit genutzt, um gemeinsam Pläne für die Restrukturierung unserer Projektarbeit zu entwickeln.

Die Lebensbedingungen in Südafrika haben mich über den ganzen Sommer beschäftigt, weil wir unsere Projekte nicht mehr wie gewohnt umsetzen konnten: Das Land erlebte einen monatelangen strengen Lockdown mit Ausgangssperre, Schulschließungen und vielen Restriktionen. Dies war für die Kinder in den Townships besonders hart, da sie ohne Schulunterricht auch keine Schulspeisen bekommen und damit doppelt hart betroffen waren. Das Community Centre iThemba Labantu (Projekt „Soccer in Philippi“) hat mit Lebensmittelaktionen in der umliegenden Gemeinde helfen können. Wir haben alle Mitarbeiter und Trainer durchgehend unterstützt, und sie haben sich für die Lebensmittelversorgung eingesetzt. Nachdem im Herbst der südafrikanische Lockdown gelockert wurde, dürfen die Kinder nun wieder Sport betreiben. Am Philipp Lahm Sports Ground im Gemeindezentrum iThemba Labantu läuft das volle Programm wieder an und wird sich hoffentlich im kommenden Jahr mit Training, Turnieren und der bisherigen Begeisterung fortsetzen können.  

Nach der Wiedereröffnung der Schulen in Deutschland und der Erarbeitung eines umfangreichen Hygienekonzepts konnten wir in Partnerschaft mit der AOK wieder die Philipp Lahm Schultour in Bayern starten. Unsere jugendlichen Zielgruppen sind hungriger denn je nach Sport und Gruppenaktivitäten, und so hoffen wir, zu einem wichtigen Teil ihres Lebens wieder beitragen zu können.

Mein großer Dank gilt jedem von Ihnen, der zu unseren Projekten beigetragen hat. Dieses Jahr war für alle ein schwieriges Jahr, und wir sind allen besonders dankbar, die uns mit Spenden und ehrenamtlichem Engagement unterstützt haben.