2016_11_14_shongi

Shongi Soccer

Mit dem Projekt „Shongi Soccer“ hat die Philipp Lahm-Stiftung Ende 2008 den Bau eines Sportplatzes zwischen zwei Townships, unweit der südafrikanischen Stadt Johannesburg, begonnen. Seitdem findet dort ein tägliches Fußballtraining für über 200 Kinder statt. Der Fußballplatz ist ein sicherer Ort für die Kinder und Jugendlichen. Sie finden hier eine sinnvolle Beschäftigung nach der Schule und nehmen in Teams an regelmäßigen Turnieren der Local Football Association teil. Das Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen  an Bildungs- und Ausbildungsangebote heranzuführen. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren durch den Mannschaftssport Werte wie Teamgeist, Toleranz, Fairness und Respekt vor Regeln.

2016_11-foto-louis-mit-beschriftung

Hier wohnen viele junge Menschen, die ohne jegliche Zukunftsperspektiven aufwachsen. Armut und Krankheiten zerstören Familien, viele Kinder sind sich selbst überlassen. Nur durch Ausbildung bekommen diese Jugendlichen eine Chance, auf eigenen Beinen zu stehen.

Die meisten Trainier in Shongi Soccer sind von Beginn an dabei und kennen die Kinder und Jugendlichen gut. In den letzten Jahren haben die Trainer ihre Trainerscheine der SAFA – South African Football Association gemacht und davon profitieren nun alle teilnehmenden Kinder. Das Training läuft nun viel strukturierter und disziplinierter ab; auch für die Kinder und Jugendlichen, die schon lange trainieren, gibt es wieder neue, spannende Herausforderungen.

2016_11-coaches-foto-louis-mit-beschriftung

Die Implementierung des Projektes wird seit Anfang des Jahres 2014 von der Organisation Dreamfields durchgeführt, die 2008 bereits den ursprünglichen Bau des Platzes durchgeführt haben. Heute steht das Team von Dreamfields uns auch bei der operativen Umsetzung des Projekts als Partner vor Ort zu Seite.

Mehr Informationen unter: http://www.dreamfieldsproject.org/

 

  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild
  • bild